Grundschulcup 2020 in Nattheim

Am Dienstag, den 4.02.2020 fand in der Ramensteinhalle in Nattheim das alljährliche Hallenfußballturnier für Grundschulmannschaften statt. Mit einer sehr überzeugenden Turnierleistung sicherte sich die Mannschaft des Schulverbundes im Heckental den 5. Platz.

In der Gruppenphase setzte sich der Schulverbund mit 2:2 gegen die Grundschule aus Heldenfingen, 3:0 gegen die Egauschule aus Dischingen und 3:1 gegen die GRS Sontheim durch und qualifizierte sich als Gruppenzweiter für das Viertelfinale. Hier traf der Schulverbund mit der Wiesbühlschule Nattheim auf den Gruppensieger der Gruppe B. In einem hochspannenden Spiel, kämpfte sich der Schulverbund nach einem 0:2 Rückstand zurück in die Partie und glich innerhalb von zwei Minuten zum 2:2 aus. Nun war der Schulverbund am Drücker und erspielte sich einige gute Torchancen, doch leider wollte der Ball den Weg ins Tor nicht finden. So stand es bis zur letzten Minute noch 2:2 und die Mannschaften stellten sich auf ein Siebenmeterschießen ein. Jedoch ergriffen die Schüler aus Nattheim kurz vor dem Abpfiff noch eine Kontermöglichkeit und schossen den umjubelten 3:2 Siegtreffer. Somit zog die Wiesbühlschule ins Halbfinale ein und der Schulverbund schloss mit auf dem undankbaren 5. Platz ab.

Durch einige sehenswerte Tore spielte sich in der Offensive vor allem Vuk Gunjevic, Gabriel Akpoka und Vladimir Maksimovic in den Vordergrund, in der Verteidigung gewannen Junis Mahlau, Youssef Badran und „Abwehrchef“ Johannes Benz nicht nur wichtige Zweikämpfe, sondern überzeugten mit einem schönen Aufbauspiel.