Gold - ein Opernerlebnis für unsere Grundschüler

Am 10. Juli durften unsere Grundschüler wieder ein ganz besonderes Erlebnis genießen. Im Brenzpark hatte die Junge Oper ihr Zelt aufgeschlagen und brachte dort das Stück "Gold" von Leonard Evers zur Aufführung. Nicht zuletzt dank der großzügigen Unterstützung der Stiftung Gänseblümchen konnten wir unseren Kindern eine eigene Vorstellung speziell für die Klassen unserer Grundschule anbieten.

In diesem Stück, das auf dem Grimmschen Märchen vom Fischer und seiner Frau beruht, wird beispielhaft am Fischer Jacob aufgezeigt, wie aus Armut Gier werden kann und welche Konsequenzen daraus erwachsen können. Vor allem aber geht es in diesem sehr fantasievollen Singspiel darum, was am Ende im Leben wirklich glücklich macht.

Die Kinder folgten der Geschichte gebannt und äußerst aufmerksam. Hier zahlte sich zum einen aus, dass das Genre Oper nach dem Besuch im vergangenen Jahr für sie kein Neuland mehr war. Vor allem aber kam wohl die gute Vorarbeit zum tragen, in der die Theaterpädagogin Ursula Wilhelm jede einzelne Klasse für eine Unterrichtsstunde besuchte und ihnen einerseits die Geschichte, aber auch die Orchestrierung und die Eigenarten einer Opernaufführung näher gebracht hatte.

So konnten die Kinder auch dieses Mal ein kulturelles Ereignis genießen, das vielen von ihnen sonst verborgen geblieben wäre. Die zweite Auflage hat nun auch bereits eindrucksvoll gezeigt, dass gerade die Kombination aus Schauspiel und Musik durchaus Spuren hinterlässt, die weit über den Moment hinaus wirken werden.