Schule & Spaß? - Mit unseren Zehntklässlern kein Problem

Dies erlebten die Schüler der Klassen 6. Am letzten Schultag vor den Ferien bekamen sie nämlich ein echtes Highlight geboten. Die Klasse 10 a, b und c hatten sich etwas Besonderes ausgedacht und veranstalteten im Rahmen ihres Sozialprojektes zwei attraktive Stunden mit allerlei kreativen Angeboten. Die Kinder konnten Keks- und Weihnachtshäuser gestalten, Fluggeräte erfinden, Zaubertricks erlernen, eine Schulhausralley machen und in der Sporthalle aktiv sein. Unter der professionellen Anleitung der Zehntklässler hatten sie dabei richtig viel Spaß. Es gab viel zu erleben und beide Seiten waren mit großer Begeisterung bei der Sache. Am Ende war klar, so eine Aktion sollte es nochmal geben. Ein herzlicher Dank gilt den Schülern der zehnten Klasse mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Tomic, Frau Beck und Herrn Hahn.

Wilde Weihnachten - Unsere VKL-Klassen in Ulm

Die Tage vor den Weihnachtsferien sind nicht nur in der Schule besonders stimmungsvoll, sie werden gerne auch für Ausflüge und Lerngänge genutzt.
Einen besonders schönen Wintertag durften beispielsweise die Kinder der Klasse 6c der Werkrealschule mit ihrer Lehrerin Frau Schmidt in Ulm verbringen. Vielen Dank, dass wir dank der Fotos zumindest ein bisschen dabei sein dürfen!

Weihnachten - Ein Fest der Freude und des Dankes

Am Dienstag, den 12. Dezember 2017 war es wieder soweit. Wie jedes Jahr fanden sich die Jugendbegleiter in der Mensa der Werkrealschule ein, um sich gemeinsam auf Weihnachten einzustimmen. Dieses Fest ist Anlass all jenen zu danken, die sich in herausragender Weise für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule einsetzen, indem sie z.B. ein Nachmittagsangebot anbieten, in der Mittagsbetreuung tätig sind oder bei der Hausaufgabenbetreuung unterstützen.

Unser Schulleiter Herr Glückschalt bedankte sich in seiner Ansprache für diesen besonderen Einsatz, der das Schulleben in vielfältiger Weise bereichert. Nach der Ansprache gab es ein Konzert der besonderen Art. Die Schulband und das Vokalensemble unter der Leitung von Li Schnitzer und Hendrik Plachtzik spielten weihnachtliche Rock- und Popsongs. Und manch einer überraschte mit seinem Soloauftritt das Publikum.

Nach frenetischem Applaus und einer berechtigten Zugabe begab man sich ins Foyer um gemütlich beisammen zu sitzen. Bei leckeren Kuchen und Plätzchen ließ es sich zwanglos plaudern und der Nachmittag verging viel zu schnell. Zum Abschied gab es ein kleines Geschenk als Anerkennung.

Wir bedanken uns bei allen für die gute Arbeit und die Unterstützung im vergangenen Jahr und wünschen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, sowie ein gutes, gesundes neues Jahr.

Weiterlesen: Weihnachten - Ein Fest der Freude und des Dankes

And the winner is ... - Annabell Pillmann gewinnt den Vorlesewettbewerb der Werkrealschule

Vergangene Woche wurde die Schulsiegerin im Vorlesewettbewerb der 6. Klassen unserer Werkrealschule im Schulverbund im Heckental gekürt. Bevor es allerdings so weit war, mussten die sechs Klassensieger im Lesen gegeneinander antreten.

Es fiel der Jury allerdings nicht ganz leicht, eine Entscheidung zu treffen. Letztendlich war dann Annabell Pillmann die überglückliche Siegerin, welche voller Stolz die Urkunde und einen Buchpreis entgegennehmen konnte.

Annabell wird nun im Februar des nächsten Jahres gegen die anderen Schulsieger beim Kreisentscheid antreten.

Woher kommt die Milch? - ein Besuch auf dem Talhof

 
  
Im Rahmen des BNT-Unterrichts besuchte die Klasse 5b der Werkrealschule am 20.11.2017 den Talhof in Heidenheim.
 
Dort erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Führung durch den Kuhstall. Zuerst wurde der Melkstand besichtigt, in welchem die Kühe zweimal am Tag gemolken werden. Anschließend durfte die Klasse Bekanntschaft mit dem 800kg schweren Deckbullen „Massimo“ und seinen beiden frisch geborenen Kälbern machen.
 
Im Kuhstall erfuhren die Kinder etwas über die verschiedenen Stationen im Leben einer Milchkuh: vom Jungtier über die tragenden Mütter, die vor der Geburt ihrer Kälber „trocken“ stehen und nicht gemolken werden, bis hin zu den 34 Milchkühen, die in einem großen, hellen Offenstall artgerecht untergebracht sind. Dabei durfte auch die eine oder andere Streicheleinheit nicht fehlen.
 
Im Anschluss an die Führung erwarben einige der Schülerinnen und Schüler am 24h-Selbstbedienungsautomat frische Vollmilch und Joghurt. Nachdem zum Abschluss noch die Ziegen und Schafe gestreichelt wurden, ging es bei kaltem November-Wetter zurück zur Schule.