„Kein Herz aus Stahl“ – Michael Stahl zu Besuch im Heckental

Am Mittwoch, den 13. März und Donnerstag den 14. März kamen die Schülerinnen und Schüler unserer Klassenstufen 6 – 10 in der Sporthalle in den Genuss einer ganz besonderen Unterrichtseinheit. Ihr „Lehrmeister“ war dabei Michael Stahl, der sich als Personenschützer (unter anderem für Mohamed Ali) einen Namen machte und nun in zahlreichen Interviews und Veröffentlichungen seine Erfahrungen weitergibt.

In seinem Vortrag, der die Kinder und Jugendlichen ohne Mikrophon und ohne Medienunterstützung ganz in seinen Bann zog, ging es vordergründig darum, wie man sich in schwierigen Situationen verteidigen kann. Schnell wurde jedoch klar, dass hinter jeder Aggressivität eine ganz andere Geschichte stehen kann. Dass also Begriffe wie Wertschätzung, Zuwendung und Liebe das zentrale Thema sind – insbesondere dann, wenn sie fehlen.

Zwei Stunden berichtete Michael Stahl eindrucksvoll aus seinem Leben - darüber was Armut, Verletzung und Demütigung bedeuten und welche Auswirkungen das haben kann. All das hat er am eigenen Leib erlebt und umso glaubhafter waren seine Schilderungen. Die Schüler konnten sicherlich Vieles davon nachempfinden.

Doch blieb es nicht bei seinen negativen Erlebnissen, sein Leben nahm eine positive Wendung und auch dies erzählte er sehr lebhaft. Seine dahinterliegende Botschaft „Liebe verändert Menschen“ ist ihm ein Herzensanliegen. Mit kleinen Aktionen konnte er anschaulich vermitteln, was Wertschätzung und Akzeptanz bewirken und wie heilsam sie sein können. Wobei er auch eindrücklich zeigte, dass dabei auch der derjenige beschenkt wird, der anderen diese Zuwendungen gibt.

Mit seinem Kampf gegen Mobbing und Abwertung in der Gesellschaft und für mehr Toleranz, Liebe und Achtung konnte er die Schülerinnen und Schüler spürbar berühren. Durch seine offene, herzliche und sehr authentische Art ist er ein gutes Beispiel für gelebte Mitmenschlichkeit und überzeugte mit seiner Freundlichkeit in Worten und Handlungen. Herzlichen Dank an Michael und Hilda für diesen besonderen Vortrag.

Wir wünschen uns, dass dieses Erlebnis einen bleibenden Eindruck hinterlässt und wir uns alle gegenseitig Wertschätzung entgegenbringen. Ein gutes Wort ist leicht gesagt und nur eine Kleinigkeit und doch kann es so viel verändern.

Weiterlesen: „Kein Herz aus Stahl“ – Michael Stahl zu Besuch im Heckental

Die Realschulachtklässler zu Besuch bei der Jungen Bühne in Ulm

Am 30. Januar 2019 besuchte die Klassenstufe 8 der Realschule das Alte Theater in Ulm, um das Meisterwerk Goethes „Faust“ anzusehen.

Am Mittwoch den 30.01. fuhr die gesamte Klassenstufe 8 unter der Aufsicht von drei Lehrern nach Ulm. Im Alten Theater wurden sie von den Mitarbeitern herzlichst empfangen. Im großen Saal Platz genommen, ging die Vorstellung des Theaterstücks „Faust“ schon los. In Goethes „Faust“ geht es um einen Doktor, Heinrich Faust. Dieser war verzweifelt, wusste nicht mehr, was er mit seinem Leben anfangen mochte. An einem Tag, als er wieder nach Hause ging, verfolgte ihn ein schwarzer Pudel, welcher sich im späteren Verlauf als Mephisto, der Teufel, entpuppte. Dieser bot eine Wette an: Seele gegen Glück. Faust dachte nicht, dass Mephisto die Wette je gewinnen würde und nahm sie an. Eines Tages sah Heinrich die junge und unschuldige Magarete und verliebte sich in sie. Er flehte Mephisto an, dass dieses Mädchen sich doch in ihn verliebe, was sie schlussendlich zum Tode führte.

Nach der Aufführung waren die Schüler begeistert von der Geschichte. Für die meisten war es der erste Besuch eines Theaters. Besonders beeindruckend war die Art und Weise, wie die Schauspieler den Inhalt dem Publikum näher gebracht haben. Am interessantesten fanden die Schüler die Figur von Mephisto. Bei einem Nachgespräch wurden einige Fragen gestellt und ausführlich von dem Team beantwortet. Der Theaterbesuch hat uns sehr gefallen und wir hoffe bald wieder in ein Theater gehen zu dürfen. 

Ein großes Dankeschön geht an Frau Ludmann, die diese Theaterfahrt organisiert hat.

KAUBox am Infotag

Schön, dass sich ein paar getraut haben sich in der KAUBox ablichten zu lassen. Zur kurzen Erklärung: Die Lehrerinnen und Lehrer werden im Vertretungsplan mit drei Buchstaben abgekürzt. In diesem Fall hat Sie Herr Kaufmann (KAU) in der FotoBox begrüßen dürfen.

Die Bilder sind in Originalauflösung hier zu sehen. Daher kann es beim ersten Öffnen des Artikels etwas dauern. Scheuen Sie sich nicht das Bild down zu loaden, die Erlaubnis ist hiermit erteilt. Klicken Sie auf das Bild, es öffnet sich, nun einen rechten Mausklick und das "Bild speichern unter...".

Viel Spaß beim Anschauen - Ihr Michael Kaufmann!

Infotag der Realschule - ein bunter Mix vom Besten

Am Montag, 18. Februar 2019 fand der Informationsabend für die zukünftigen Fünftklässler an der Realschule unseres Schulverbundes im Heckental statt.

Schulleiter Jörg Glückschalt begrüßte die interessierten Viertklässler, deren Eltern und Geschwister und stellte ihnen die Schulart Realschule im Allgemeinen und unsere Schule im Besonderen vor.

Die Schulband umrahmte die Informationen von Herrn Glückschalt musikalisch. Nicht wenige staunten dabei, welche Qualität unsere jungen Musiker scheinbar mühelos zu Gehör bringen konnten. Im Anschluss durften die angehenden Fünftklässler sämtliche Räumlichkeiten in Augenschein nehmen und in den zahlreichen Mitmachangeboten auch gleich ausprobieren. Insbesondere für die Eltern ergab sich dabei auch gleich die Gelegenheit, die möglicherweise zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer ihrer Sprößlinge kennen zu lernen und viele interessante  zu führen.

Mit diesem informativen, fröhlichen und bunten Abend hoffen wir Eltern und Kinder mit den Eindrücken versorgt zu haben, die sie für die anstehende Entscheidung benötigen. Sollten Sie jedoch im Nachgang noch Fragen haben, dürfen Sie sich gerne jederzeit per Mail, telefonisch oder natürlich auch persönlich an uns wenden.

Weiterlesen: Infotag der Realschule - ein bunter Mix vom Besten

Die Aktion Schneeflocke unterstützt unsere Lego Robotics-AG - Wir sagen Danke!

Wiederum unterstützt uns die Aktion Schneeflocke unter der Schirmherrschaft von Frau Barbara Ilg dabei, ein attraktives Angebot im Rahmen der Ganztagesschule anbieten zu können. Mit großer Begeisterung nehmen bereits einige Kinder aus dem Schulverbund an der Lego Robotics-AG teil. Unter der Leitung von Frau Racs bauen und programmieren sie Roboter, die dann verschiedene Aufträge erfüllen. Dabei wird aus dem bekannten Legospiel eine großartige Förderung von logischem Denken, technischem Verständnis und erster Erfahrungen beim Programmieren.

All das funktioniert ber nur mit möglichst vielen Baukästen, um möglichst individuell tüfteln und bauen zu können. Die Aktion Schneeflocke unterstützt uns mit einer Summe von 2278,79 €! Mit diesem Geld können wir weitere fünf Sets anschaffen und so weiteren Kindern die Teilnahme an diesem tollen Angebot ermöglichen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Ilg und Herrn Mittner von der Stadt Heidenheim und bei der Aktion Schneeflocke für diese großzügige Spende!