Besuch der Ulmer Synagoge - Klassen 8 der Realschule

Im Rahmen der Unterrichtseinheit zum Thema Judentum im Fach Religion besuchten die evangelischen und katholischen Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 der Realschule unseres Schulverbundes am 06. Februar 2018 die Ulmer Synagoge.

Herumgeführt wurden wir dort freundlicherweise von Rabbi Shneur Trebnik, der uns nach einer kurzen Einführung über die Geschichte der Juden in Ulm viel Wissenswertes über die neue Synagoge und den jüdischen Glauben erzählte. Besonders interessant waren seine Ausführungen zum Aufbau des Gotteshauses und zum Ablauf der Gebete und Feiern. Außerdem beantwortete er viele Fragen zur Herkunft und Bedeutung der Heiligen Schrift der Juden. Viele konnten zum ersten Mal Hebräisch „live“ erleben, als uns der Rabbi Herr Freudenbergers Lieblingspsalm in der Originalsprache vorlas.

Ein besonderes Highlight des Tages war der (für uns) zufällige Besuch eines Fernsehteams, das zum Zeitpunkt unserer Führung eine Dokumentation über Glauben und Gewissen drehte (Ausstrahlung vermutlich im November 2018, ARD). Für sie waren die vielen spannenden Fragen der Schülerinnen und Schüler sehr willkommen.

Insgesamt ein gelungener und lehrreicher Tag, sowohl für die Klassen als auch für die begleitenden Lehrkräfte Frau Mühlberger und Herr Freudenberger.

Ein herzliches Dankeschön gilt den beiden oben genannten Kollegen für die Organisation und Durchführung dieser Studienfahrt.