Eine tolle (Helden-) Geschichte – FÜR ALLE

Am kommenden Mittwoch besuchen die Klassen 1 bis 4 des Schulverbunds im Heckental – insgesamt fast 200 Schüler – im Rahmen einer Sondervorstellung geschlossen die „Junge Oper“. Gespielt wird eine Heldengeschichte: Moses‘ Entscheidung.

Die Klassen wurden jeweils in einer gesonderten Schulstunde von Frau Wilhelm, der Theaterpädagogin der Stadt Heidenheim, auf das Stück vorbereitet. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die Stiftung für Kinder „gänseblümchen“ aus Ulm. Ziel der Stiftung ist es, bedürftigen Kindern einen Zugang zur Kultur im weitesten Sinne zu ermöglichen. Die Stiftung generiert ihre Einnahmen aus dem Verleih von Kunstgegenständen. Seit vielen Jahren mietet auch die Steuerberatungsgesellschaft Helmer und Partner mbB mehrere Bilder zur Gestaltung ihrer Besprechungsräume. Da lag es nahe, auch ein Projekt in Heidenheim zu fördern und so hat sich die Stiftung „gänseblümchen“ sofort bereit erklärt, den Opernbesuch des Schulverbunds nachhaltig zu unterstützen.

Wenn sich das Format bewährt, ist vorgesehen, dass unsere Schülerinnen und Schüler nun jedes Jahr im Rahmen einer Sondervorstellung die Junge Oper besuchen dürfen. Damit haben die Kinder im Rahmen ihrer Grundschulzeit viermal die Gelegenheit, solch eine tolle Veranstaltung zu erleben. Vielen von Ihnen wird damit ein Zugang zur Kultur eröffnet, der für sie ansonsten immer verschlossen bliebe. Eine tolle (Helden-) Geschichte – für alle Beteiligten – insbesondere die Schülerinnen und Schüler aus dem Heckental.

Große Leistungen beim Stadtlauf 2018

Einen großartigen Sporttag durften die Kinder unseres Schulverbunds beim heutigen Stadtlauf erleben. Getrennt nach Jahrgängen ging es für sie auf eine 1 KM-Runde rund um das Rathaus, auf der sie lautstark angefeuert wurden und sich im Ziel als stolze "Finisher" fühlen (und auch entsprechend verpflegen) durften. Auch das Wetter spielte zumindest die meiste Zeit mit, so dass erst die letzte Startgruppe mit den ältesten Junioren in einen Platzregen geriet, was diese jedoch teilweise als durchaus willkommene Abkühlung empfanden.

16 unserer Schülerinnen und Schüler wurden bei der anschließenden Siegerehrung sogar auf das Podest gerufen und durften sich vom zahlreich versammelten Publikum feiern lassen.

Insgesamt kamen 170 Kinder unserer Schule in die Wertung, was unseren Schulverbund zum wiederholten Male zur teilnehmerstärksten Gruppe (vor der Bergschule mit 148 Teilnehmern) machte. Dass es dennoch nicht zum Gewinn des goldenen Schuhs reichte, stand allerdings schon vor Beginn fest, da das Reglement für diese Wertung die Teilnehmerzahl in Relation zur Gesamtschülerzahl setzt und dieser Preis daher nur an eine reine Grundschule gehen konnte (wir gratulieren in diesem Jahr der Grundschule Großkuchen, die den Preis mit 32 Kindern gewinnen konnte).

Unser Dank gilt natürlich dem Team des Heidenheimer Stadtlaufs, das weiter am Konzept gefeilt hat und mit viel Engagement, Akribie und, wo nötig, auch Gelassenheit wieder einmal eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt hat. Ebenso danken wir den Kindern und deren Eltern, aber vor allem auch den über 20 Kolleginnen und Kollegen unseres Schulverbunds, die die Kinder von der Ausgabe der T-Shirts und Startnummern, über den Transfer zum Start bis zum Empfang im Ziel und, falls es nötig wurde, der Suche der Erziehungsberechtigten auch am heutigen Sonntag bestens betreut haben!

Auf Bücherjagd in Heidenheim

Vor den Ferien erkundeten unsere Viertklässler in Heidenheim die Welt der Bücher - hier ist Ihr Bericht:

Wir Viertklässler besuchten anlässlich "des Welttages des Buches" die Buchhandlung Bücherzauber in Heidenheim in der Hinteren Gasse. Wir durften hinter die Kulissen einer Buchhandlung blicken und Herr Schabert stellte uns viele interessante Bücher vor. Zum Schluss bekamen wir noch das Buch" Ich schenke dir eine Geschichte" geschenkt. Danach besuchten wir die neue Bücherei, schmökerten und lasen und liehen fleißig Bücher aus. Das war ein toller Vormittag für uns alle. Thabo, 4a

Wenn man kein Glück hat ... - Kreisfinale Fußball in Giengen

Am 16.Mai fand in Giengen auf dem Bühlsportplatz das Kreisfinale im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia ... Fußball" statt. Mit von der Partie war in der Wettkampfklasse V auch ein Team unseres Schulverbundes.

Bestens betreut von ihren Lehrern Herr Klinger, Herr Essig und Herr Hägele, konnten sie sich dabei ins Halbfinale vorkämpfen, wo der Weg jedoch leider endete. Im Spiel um Platz drei konnten sie bis zum Schluss ein 0:0 halten, verloren jedoch leider knapp im anschließenden 9-Meter-Schießen, so dass am Ende ein undankbarer 4.Platz zu Buche steht.

Für unseren Schulverbund traten an: Yusa Bektas, Yasin Rill, Angelo Donato, Stefan Dora, Aykut Zozik, Vincent Weirether, Kornel Katai, Paul Reich und Lias Sanwald

RP-Finale - In neuer Bestzeit auf Rang 4

Nachdem sie sich im vorhergehenden Kreisfinale erfolgreich qualifizieren konnten, traten unsere Schwimmerinnen und Schwimmer der Wettkampfklasse V am 14. Mai in der heimischen Aquarena zur Finalrunde des Regierungspräsidiums Stuttgart an. Dabei konnten sie die guten Eindrücke nicht nur bestätigten, sondern legten sogar noch einmal eine Schippe zu. So gelang es ihnen, ihre geschwommene Gesamtzeit noch einmal um 20 Sekunden zu steigern und den Wettbewerb auf einem hervorragenden vierten Platz abzuschließen.

Für unseren Schulverbund gingen ins Wasser: Leona Engelhardt, Nathalie Lehmann, Zuleika Fispan, Britta Becker, Elina Ködding, Vincent Weirether, Lorenz Brauchle und Manuel Prenting.