Willkommen im Heckental - Schulaufnahme unserer Erstklässler

Seit Samstag, den 15.09. sind wir im Heckental wieder komplett. An diesem Tag dürften wir endlich auch unsere neuen Erstklässler in unserer Schule begrüßen.

Der Schulstart ist für unsere Jüngsten natürlich ein besonderer Schritt. Aus Kindergartenkinder werden Schülerinnen und Schüler - und das werden sie für mindestens die nächsten neun Jahre bleiben. Klar, dass dieser Tag es verdient, besonders gefeiert zu werden. Den Auftakt bildete dabei der gemeinsame Gottesdienst mit der Rauhbuchschule in der Dreifaltigkeitskirche, der von der katholischen Gemeindereferentin Frau Dorr und der evangelischen Pfarrerin Frau Kuczera mit tatkräftiger Unterstützung von Herrn Freudenberger und seiner Gitarre sehr anschaulich gestaltet wurde.

Frisch gesegnet ging es im Anschluss in die Aula unserer Realschule. Hier wurden die ABC-Schützen von unseren Drittklässlern mit einem bunten Programm empfangen und bereits mit allem vertraut gemacht, was in den nächsten Wochen und Monaten wichtig werden wird: Zahlen und Buchstaben, Basteln und Singen - und natürlich sehr viel Spaß! Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren Konrektor Herrn Krischke, machten sich die Kinder dann zum ersten Mal auf den Weg in ihr neues Klassenzimmer, wo sie die erste Unterrichtsstunde ihrer noch jungen Schullaufbahn genießen durften.

Die Eltern konnten sich derweil in der Mensa unserer Werkrealschule mit Kaffee und Kuchen stärken. Dabei gab es selbstverständlich ausgiebig Gelegenheit, mit der Schulleitung und vor allem auch mit den anderen Eltern ins Gespräch zu kommen und so die Zeit zu überbrücken, bis die Kinder meist freudig strahlend wieder in Empfang genommen werden konnten. Nach der gemeinsamen Besichtigung der Klassenzimmer und den obligatorischen Fototerminen ging es dann ins Wochenende zu den individuellen Feierlichkeiten.

Grundschulmädchen beim RP-Finale Leichtathletik

Am Donnerstag, 12. Juli 2018 wurde in Weinstadt-Endersbach das RP-Finale in der Leichtathletik ausgetragen.

Als Kreismeister des Kreises Heidenheim nahmen die Mädchen der Heckental-Grundschule daran teil.

Nachdem die Laufbahnen morgens noch nass waren, wurde im Laufe des Tages das Wetter immer besser und die Mädchen absolvierten einen guten Wettkampf. Leider reichten die erbrachten Leistungen zu keinem der vorderen Plätze.

Dieser Tag machte trotzdem viel Spaß und man freute sich gemeinsam mit den Jungen aus der Hillerschule in Steinheim, die mit im Bus waren, über die Teilnahme an dieser sportlichen Veranstaltung.

Schwimm- und Sportabzeichen für unsere Viertklässler

Die Viertklässler unserer Grundschule im Heckental haben zum Abschluss ihrer Grundschulzeit für ihre Schwimmleistung das Vielseitigkeitsabzeichen „Seehund Trixi“ erhalten.

Dafür mussten sie 25 m Brustschwimmen, 25 m Kraul- oder Rückenkraulschwimmen, 15 m Dribbeln mit dem Wasserball im Wasser, Kopfsprung vorwärts, 7 m Streckentauchen und 1 Rolle vorwärts oder rückwärts im Wasser machen.

   

Besonders gefreut haben sich unsere Schüler auch über die Verleihung des Deutschen Sportabzeichens durch ihre Sportlehrkräfte Frau Drotleff und Herr Essig.

Hierfür mussten Leistungen aus den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination in den Sportarten Schwimmen, Leichtathletik und Gerätturnen erbracht werden.

Herzlichen Glückwunsch den Viertklässlern für ihre tollen sportlichen Leistungen!!!

Eine tolle (Helden-) Geschichte – FÜR ALLE

Am kommenden Mittwoch besuchen die Klassen 1 bis 4 des Schulverbunds im Heckental – insgesamt fast 200 Schüler – im Rahmen einer Sondervorstellung geschlossen die „Junge Oper“. Gespielt wird eine Heldengeschichte: Moses‘ Entscheidung.

Die Klassen wurden jeweils in einer gesonderten Schulstunde von Frau Wilhelm, der Theaterpädagogin der Stadt Heidenheim, auf das Stück vorbereitet. Ermöglicht wurde dieses Projekt durch die Stiftung für Kinder „gänseblümchen“ aus Ulm. Ziel der Stiftung ist es, bedürftigen Kindern einen Zugang zur Kultur im weitesten Sinne zu ermöglichen. Die Stiftung generiert ihre Einnahmen aus dem Verleih von Kunstgegenständen. Seit vielen Jahren mietet auch die Steuerberatungsgesellschaft Helmer und Partner mbB mehrere Bilder zur Gestaltung ihrer Besprechungsräume. Da lag es nahe, auch ein Projekt in Heidenheim zu fördern und so hat sich die Stiftung „gänseblümchen“ sofort bereit erklärt, den Opernbesuch des Schulverbunds nachhaltig zu unterstützen.

Wenn sich das Format bewährt, ist vorgesehen, dass unsere Schülerinnen und Schüler nun jedes Jahr im Rahmen einer Sondervorstellung die Junge Oper besuchen dürfen. Damit haben die Kinder im Rahmen ihrer Grundschulzeit viermal die Gelegenheit, solch eine tolle Veranstaltung zu erleben. Vielen von Ihnen wird damit ein Zugang zur Kultur eröffnet, der für sie ansonsten immer verschlossen bliebe. Eine tolle (Helden-) Geschichte – für alle Beteiligten – insbesondere die Schülerinnen und Schüler aus dem Heckental.

Große Leistungen beim Stadtlauf 2018

Einen großartigen Sporttag durften die Kinder unseres Schulverbunds beim heutigen Stadtlauf erleben. Getrennt nach Jahrgängen ging es für sie auf eine 1 KM-Runde rund um das Rathaus, auf der sie lautstark angefeuert wurden und sich im Ziel als stolze "Finisher" fühlen (und auch entsprechend verpflegen) durften. Auch das Wetter spielte zumindest die meiste Zeit mit, so dass erst die letzte Startgruppe mit den ältesten Junioren in einen Platzregen geriet, was diese jedoch teilweise als durchaus willkommene Abkühlung empfanden.

16 unserer Schülerinnen und Schüler wurden bei der anschließenden Siegerehrung sogar auf das Podest gerufen und durften sich vom zahlreich versammelten Publikum feiern lassen.

Insgesamt kamen 170 Kinder unserer Schule in die Wertung, was unseren Schulverbund zum wiederholten Male zur teilnehmerstärksten Gruppe (vor der Bergschule mit 148 Teilnehmern) machte. Dass es dennoch nicht zum Gewinn des goldenen Schuhs reichte, stand allerdings schon vor Beginn fest, da das Reglement für diese Wertung die Teilnehmerzahl in Relation zur Gesamtschülerzahl setzt und dieser Preis daher nur an eine reine Grundschule gehen konnte (wir gratulieren in diesem Jahr der Grundschule Großkuchen, die den Preis mit 32 Kindern gewinnen konnte).

Unser Dank gilt natürlich dem Team des Heidenheimer Stadtlaufs, das weiter am Konzept gefeilt hat und mit viel Engagement, Akribie und, wo nötig, auch Gelassenheit wieder einmal eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt hat. Ebenso danken wir den Kindern und deren Eltern, aber vor allem auch den über 20 Kolleginnen und Kollegen unseres Schulverbunds, die die Kinder von der Ausgabe der T-Shirts und Startnummern, über den Transfer zum Start bis zum Empfang im Ziel und, falls es nötig wurde, der Suche der Erziehungsberechtigten auch am heutigen Sonntag bestens betreut haben!